So geschieht Produktinnovation

Es ist bereits Grundlagen BWL-Wissen, dass jedes hergestellte Produkt einen natürlichen Lebenszyklus durchläuft. Es wird vom Hersteller entwickelt, hoffentlich zum "Star" und verbleibt im Portfolio als "Cash Cow" bis es schließlich als "Poor Dog" neu erfunden oder abgesetzt werden muss. Bei der ZELL Group haben unsere Gründer diesen Prozess nie dem Zufall überlassen. Bei beständiger Produktentwicklung im Gespräch mit unseren Kunden, wurde jede neue Komponente ein direkter Mehrwert für eine bestimmte Zielgruppe.

Kunden als Innovationstreiber

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die zu Innovationsprozessen beitragen. Auch hier bei ZELL, fördern wir das aktive Mitdenken und Mitgestalten unserer Mitarbeiter. Trotzdem ist es der Kunde mit seinen Herausforderungen, der zum beständigen Innovationstreiber wird. So kann ein interner Mitarbeiter zwar eine sinnvolle Optimierungsidee für die Produktion haben, wenn der Kunde keinen Mehrwert sieht, kann die Innovation trotzdem nicht vermarktet und gewinnbringend eingesetzt werden. In den letzten Jahren haben ganze Branche vermehrt lernen müssen, dass es viel sinnvoller ist die Anforderungen der Bestandskunden vorherzusehen und Lösungen zu entwickeln, als nur eigene - davon losgelöste Konzepte - umzusetzen.

Was sind die Herausforderungen von morgen?

Mit diesem Wissen gestalten wir unsere Besprechungen, Präsentationen und Messetermine. Es geht um ein beidseitiges, aktives Zuhören und Verstehen. Es ist nur verständlich das Kunden günstigere Einkaufspreise, bei höherer Effizienz und Qualität anstreben. Verhandlungen haben sich seit jeher in diesem Spannungsdreieck bewegt. Sollte es dem Hersteller allerdings gelingen mit seinem Produkt z. B. den Preispunkt deutlich zu senken, entsteht auch für den Kunden ein direkter Vorteil. Analog wäre eine deutliche Qualitätssteigerung im Vergleich zum Wettbewerb bei konstantem Preisangebot ein klarer USP (unique selling point). Letztlich ist die "Herausforderung von morgen" die internationale Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Welt. Dabei ist in Deutschland, nach wie vor die größte Ressource unser eigenes Knowhow. Dieses hat die Familie Zell beständig und nachhaltig im Verlaufe vieler Jahre unter Beweis gestellt. Die Folge: Kunden finden wie von selbst ihr Produkt.

Nachhaltige Lösungen entwickeln

Der Blick von oben verdeutlicht die Bedeutung eines nachhaltigen Prozesses. Es geht nicht darum heute schnell zu improvisieren. Innovationen erreichen dann ihre Tragweite, wenn sie das Potential haben, ganze Branchen zu revolutionieren. Denken Sie z. B. an den ersten digitalen Foto-Apparat, das iPhone, Social Media, ja das Internet selbst und viele weitere Innovationen, welche unser Konsumverhalten grundlegend verändert haben. Es ist der gleiche Anspruch, den wir an unsere Produkte und Systeme stellen. Als ZELL-Group arbeiten wir angetrieben von der Vision einer vollständig automatisierbaren Produktionslinie für Werkstücke, bei dem ein Trägersystem vom Rohstoff bis zur kommissionierten Europalette zu Einsatz kommt. Damit unsere Kunden sich auf das konzentrieren können, was wirklich zählt, nämlich ihr Produkt.

Sollten Sie Interesse an echten Innovationen haben, kontaktieren Sie uns gerne oder kommen Sie an einem unserer nächsten Messetermine mit unserem Team in Gespräch. Sie finden uns z. B. auf der "all about automation" Messe in Friedrichshafen am Dienstag, 05.04.2022. Gerne können Sie vorab einen individuellen Gesprächstermin mit uns vereinbaren und ein Ticket für die Teilnahme über uns bestellen.